WiN-Radar: #3 Oktober 2017

Liebe Leserinnen und Leser,

wie gewohnt, anbei unsere monatlichen News zum Beirat des wissenschaftlichen Nachwuchses (WiN; https://mb.gi.de/) und aus dem allgemeinen Hochschulbetrieb. Ein Archiv vergangener Ausgaben findet sich auf unserer Website.

WiN News:

1. Unser Stammtisch zur GI-Jahrestagung am 28. September 2017 hat wie geplant stattgefunden und war ein großer Erfolg. Unsere Teilnehmerzahl hat sich gegenüber dem Vorjahr verdreifacht. Wir bedanken uns bei allen für anregende Gespräche und einen tollen Abend. Wir werden nächstes Jahr in Berlin wieder mit einem Stammtisch vertreten sein und freuen uns schon.

2. Wir sind übrigens auch beim Karrierenetzwerk Xing vertreten: https://www.xing.com/communities/groups/gi-beirat-des-wissenschaftlichen-nachwuchses-win-9241-1085525

Allgemeiner Hochschulbetrieb:

1. Academic excellence: Golden Germany. Die Exzellenzinitiative der Bundesregierung schafft ein goldenes Zeitalter an Chancen für Wissenschaftler – argumentiert Quirin Schiermeier in der aktuellen Nature (Jobs): https://www.nature.com/naturejobs/science/articles/10.1038/nj7670-119a 

Demgegenüber steht:

2. Qualität statt Prekarität: Wissenschaftler(innen) fordern das Ende der Ausbeutungsstrukturen an deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen – Eine Initiative des Netzwerks für Gute Arbeit in der Wissenschaft: http://mittelbau.net/?wt_zmc=nl.int.zonaudev.zeit_online_chancen_cb.d_07.09.2017.nl_ref.zeitde.bildtext.link.20170907

Wir wünschen Euch einen schönen Monat

Kerstin und Jens

Für Anregungen und Kritik haben wir ein offenes Ohr, am besten per E-Mail (win(at)wissenschaftsprekariat.de).


http://mb.gi.de/win-radar/3-oktober-2017.html