WiN-Radar: #5 Dezember 2017

Liebe Leserinnen und Leser,

wie gewohnt, anbei unsere monatlichen News zum Beirat des wissenschaftlichen Nachwuchses (WiN; https://mb.gi.de/) und aus dem allgemeinen Hochschulbetrieb. Ein Archiv vergangener Ausgaben findet sich auf unserer Website.

WiN News:

1. Ein Gruß zur Weihnachtszeit:

Informatiker unterschätzt man, sie müssen auch jonglieren

mit Zahlen und Programmen, um neue Systeme zu fabrizieren.

Davon merken wir an Weihnachten nicht viel,

wir nutzen den PC nur für das ein oder andere Spiel.

Zwischendurch dann essen und die besinnliche Bescherung,

alles Gute zum Weihnachtsfest, dies tun wir jetzt kund!

Wir wünschen Euch besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Allgemeiner Hochschulbetrieb:

1. Buchtipp: Von 1916 aber erstaunlicherweise noch relevant: Santiago Ramon y Cajal - Advice for a Young Investigator (Buchreview: http://www.cell.com/trends/neurosciences/abstract/S0166-2236(00)01546-0) 

2. Deutscher Studienpreis der Körber-Stiftung 2018:  Der Deutsche Studienpreis zeichnet jährlich substanzielle und innovative Dissertationen von besonderer gesellschaftlicher Bedeutung aus. Es werden ein Hauptpreis mit  25.000 Euro und zwei zweite Preise in Höhe von 5.000 Euro vergeben. Bewerben können sich Promovierte aller wissenschaftlichen Disziplinen, die ihre Dissertation mit Prädikat abgeschlossen haben (oder werden). Alle Informationen zur Teilnahme finden sich hier: https://www.koerber-stiftung.de/deutscher-studienpreis/

Wir wünschen Euch einen schönen Monat

Kerstin und Jens

Für Anregungen und Kritik haben wir ein offenes Ohr, am besten per E-Mail (win(at)wissenschaftsprekariat.de).


http://mb.gi.de/win-radar/5-dezember-2017.html